Amy


23. Juni. Alltagsgegenstände nehmen immer mehr die Rolle von virtuellen Persönlichkeiten ein und machen echte Menschen zunehmend entbehrlich: Intelligente Kühlschränke, die freundlich aber bestimmt darauf hinweisen, dass die Milch sauer geworden ist, neurotische Bordcomputer wie HAL 9000 aus „2001 – Odyssee im Weltraum“ oder Samantha, das sexy Betriebssystem aus dem Film „Her“.

Ich denke, die Entwicklung wird weiter in diese Richtung gehen und sehe bereits dem ersten kitzligen Smartphone oder einem pazifistischen Schachcomputer mit Spannung entgegen. Oder „Amy“.

AMY - Navi 9

Perfekt für alle, die schon mal für „menschliche Beifahrerin“ üben wollen. Amy hat genauso nervige Kolleginnen wie eine echte Freundin und einen deutlich geringeren Verbrauch. Wird ein Knüller!

Advertisements

2 Gedanken zu “Amy

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s